4 Kommentare zu “Jurassic World: Das gefallene Königreich (3D)

  1. Mir hat deine Rezension sehr viel Spaß gemacht, auch wenn dir der FIlm sicherlich nciht so viel Freude gemacht hat. Ich hätte ihn auch gerne aus Nostalgie herausgesehen, aber bei Ticketpreisen bin ich eh sensibel. Danke für deine Hintergrundinfos, denn ich finde, hier triffst du einen sehr wichtigen Punkt. Auch wenn ich gegrübelt habe, werde ich jetzt warten, bis ich den Film schön langweilig in der Bücherei ausleihen kann (nächstes Jahr oder so ;)

    Gefällt 1 Person

  2. Das Problem ist halt: Im Gesamtpaket der Geschichte um die Dinos ist dieser Film dennoch ein Werk, dass eben nicht vollständig auszuklammern ist, weil man sonst bei Fortsetzungen geschichtliche Lücken hat und einige Dinge nicht ganz verstehen dürfte. Gesehen haben muss man ihn im Zuge der „Komplettstory“ also schon.

    Und die Effekte sind auch – abgesehen von vielen CGI-Dingern – ganz ordentlich, die Viecher sehen geil aus und die Landschaften sind atemberaubend. Wenn man es richtig aufdreht (ich hab ihn mir gestern nochmal in meinem Stammkino angesehen, weil ich da die Tontechnik kenne und das alles besser bewerten kann) und wirklich Zunder da rein bringt, dann kann es klanglich auf jeden Fall schonmal Spaß machen, das war in der Presse etwas bescheidener, obwohl das Kino bei der Pressevorführung eigentlich das „größere“ ist.

    Der Punkt der Dummheit bleibt aber: Die einzigen, die in dem Film quasi mit Hirn agieren, sind die Viecher itself, alles, was menschlich ist, erstickt an eigener Dummheit – da ändert auch geile Soundtechnik oder monströse Lautstärke nichts. Letztgenanntes wäre dann aber das einzige, das an dem Film wirklich Spaß macht – und das kommt eben wiederum nur in einem großen Kino mit aufgedrehten Boxen so richtig zur Geltung und kackt bei Heimkinovorstellungen egal welcher Art dann ebenfalls zusätzlich noch ab. Heißt auf deutsch: zu Hause ist der Film nur noch scheiße, im Kino ist wenigstens der Sound noch geil und hier und da das 3D ganz brauchbar. Obwohl auch das in meinen Augen nicht umwerfend war, da hab auch ich schon besseres gesehen.

    Die optimale Bedingung für diesen Film wäre in meinen Augen ein Tagesritt nach Bremen ins CinemaxX, wo man sich den Streifen für laue 8,99 € in 3D im Logensitz anschauen kann, weil dort die Soundtechnik stimmt, die Leinwand groß genug ist, man nicht in einem Nischenkino hockt und eben die richtigen visuellen und audiotechnischen Werte vermittelt kriegt, dafür aber nicht zu tief in den Geldbeutel greifen muss.

    Ob diese Aktion mit der Reduktion der Ticketpreise auch andere Kinoketten anbieten (was ziemlich geil wäre!), weiß ich allerdings nicht.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Ant-Man and the Wasp (3D) | .kinoticket-blog.de

  4. Pingback: Mission: Impossible – Fallout (3D) | .kinoticket-blog.de

Und was hast du dazu zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.