6 Kommentare zu “Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

  1. Soll ich mal provokativ antworten und sagen „Ich glaube, der könnte dir in Ansätzen gefallen?“

    Zum einen, weil er eben keine „einfache, vorgefertigte Meinung“ vor die Füße kotzt und erwartet, dass du dich nach den „systematisch absolut logischen religiösen ‚Beweisen‘ nur dafür entscheiden kannst, diese eine absolut einzige wahre Religion anzuerkennen“, sondern man hier den Zuschauer mit diesem Überzeugungsmist in Ruhe lässt und auch nicht so dämlich daherkommt wie es z.B. in Auferstanden der Fall war.

    Zum anderen, weil er eben doch den Zuschauer packt, ihn mit dem überdimensional großen Finger wie eine Fliege von seinem Standpunkt wegschnippt und ihm zumindest die Aufgabe stellt und sagt: „Denk einfach mal wieder drüber nach, aber dieses Mal bitte ohne deine vorgefertigten Klischees“ und man ganz behutsam an und vielleicht über den Tellerrand geleitet wird um für sich ganz allein so manches rauszufinden.

    Welche Fragen also? Wie wäre es schonmal mit der offensichtlichsten aller Fragen, die allein genügend Diskussionsmaterial für die gesamte Laufzeit bietet: Gibt es jetzt eine göttliche Instanz oder nicht?

    Gefällt mir

  2. Naja, das ist ja jetzt aber weder eine besonders originelle Frage, noch ist sie irgendwie anders gestellt als sonst?
    Ich hab dich so verstanden, dass der Film irgendwie andere Fragen stellt oder sowas, und würde mich freuen, wenn du das ein bisschen konkretisieren würdest, damit ich besser abschätzen kann, ob er mich interessiert. Bisher klingts nämlich eher nicht so, aber du scheinst andererseits ja sehr angetan, und das würd ich gern besser verstehen.

    Gefällt 1 Person

  3. Der Film stellt diese Frage nicht direkt – er tänzelt unterschwellig um diese Themen und bietet mehr Unterhaltung an, die eben über den alltäglichen Verstand hinaus geht.

    Ich hab durch extrem viele negative Erfahrung mit der Kirche immens viele Probleme und bisher noch nie einen Gläubigen gefunden, mit dem man sich mal ernsthaft so darüber unterhalten kann, dass man sich währenddessen nicht peinlich zur Seite drehen muss weil es einfach wieder nur lächerlich wirkt oder man auf Borniertheit, Ignoranz und stupiden Glauben zurück fällt. In diesem Punkt hat mich der Film zum ersten Mal wirklich umarmt und tatsächlich umgehauen, weil der Autor mit seinen Ausführungen und vor allem der Konklusion so herrlich anders war als alles, was ich bisher darüber gelesen/gehört habe.

    Wenn ich deinen „Was glaube ich“-Beitrag lese, dann denke ich, du wärst in diesem Film hervorragend aufgehoben, allein weil wir zwei dann darüber diskutieren können und ich dir nicht vorher schon alle Pointen kaputt machen muss.

    Ja, ich bin tatsächlich sehr angetan – war bereits 2x drin und werde ihn mir sicherlich auch in meine BR-Sammlung stellen.

    Gefällt mir

  4. Ich fürchte, da schätzt du mich falsch ein. Zwar hab ich deinen Ausführungen über den Film nicht so besonders viel entnehmen können, aber er klingt für mich ziemlich fürchterlich, deshalb werd ich meine Zeit wohl anders investieren.
    Aber danke für die Erläuterungen und das Gespräch.

    Gefällt mir

Und was hast du dazu zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.