2 Kommentare zu “Split

  1. Ich halte Titanic für kein gutes Beispiel, da man hier von vorneherein weiß, was passiert und durch die ersten Szenen auch direkt mitgeteilt bekommt, dass Rose überlebt. Also von dem her hat Titanic genau das gemacht, was du kritisierst. Und er hat trotzdem funktioniert.
    Aber ich weiß, was du meinst. Split macht (auch durch das Poster und den Trailer) nie ein Geheimnis daraus, wie er weiter- und ausgeht. Das könnte man aber auch als konsequent ansehen, meinste nicht? Ein Regisseur, der sich von dem Twist-Gelaber freischaufeln will.
    Fand ihn aber auch nicht so bahnbrechend. Wenn auch weit entfernt von grottenschlecht, da er zwar nicht spannend aber dafür unterhaltsam war.

    Gefällt mir

  2. Twist hin oder her – hier wäre einer perfekt bzw. eignet sich das Material dafür hervorragend und genau dann kommt keiner. Das war enttäuschend.

    Titanic ist im Vergleich dazu auch „groß“ genug um zu funktionieren. Diese Größe fehlt Split ganz einfach weswegen man dann mehr auf solche Kleinigkeiten achtet als woanders.

    Unterhaltung war schon da, allerdings fand ich da zB „Lady in the Water“ um Klassen besser und unterhaltsamer. Dort wurde von vornherein eine Vorlage für die Ungewöhnlichkeiten geschaffen während man hier alles als natürlich verkaufen will, was so eben bei mir nicht funktioniert hat.

    Gefällt mir

Und was hast du dazu zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.